Sprungziele
Seiteninhalt
05.10.2021

Kolumne der Bürgermeisterin Oktober 2021

Selbstverständlich!

Bürgermeisterin Manja Biel

Liebe Glückstädterinnen,

liebe Glückstädter,

was war am 26.09.2021? Wahlen, richtig. Am 26.09. startete aber auch die Interkulturelle Woche (IKW) in Glückstadt. Alle Programmpunkte hatten etwas gemeinsam: Sie verfolgten das Ziel, uns mit Respekt gegenseitig noch besser kennen- und schätzen zu lernen. Ist es gelungen?  Unterschiedlich.

Bei den gut besuchten Musikhighlights und Diskussionsrunden war man leider „unter sich“.  Ein Austausch gelang immer dann, wenn Essen mit auf dem Programm stand – ob beim Team der Moinbäckerei, dem Kultursalat oder dem internationalen Frauenfrühstück. Es war die Brücke zu spannenden Vorträgen und anregenden Gesprächen.  Auch Sport- und Spielangebote verbanden.

Wenn Sie Anregungen zum Programm 2022 haben und/oder sich selbst einbringen möchten, nur zu, herzlich gerne.

Die IKW ist zu Ende. Das war´s, könnte man jetzt sagen. Angesichts der Herausforderungen und Chancen unserer interkulturellen, unserer vielfältigen Stadt (immerhin ca.  1/3 der Glückstädter*innen haben einen Immigrationshintergrund und über 70 Nationen leben in Glückstadt) gibt nicht nur die IKW die Möglichkeit, auf die Vielfalt Glückstadts aufmerksam zu machen und ein Zeichen für Toleranz und Zusammenhalt zu setzen. Es ist selbstverständlich zu lebender Alltag unserer Stadt – das ganze Jahr über.

Nach der Wahl am 26.09. ist vor der Wahl am 24.10.2021. Mit der Stichwahl geht es in die nächste Runde. Die Wahl kostet vielleicht fünf Minuten Zeit. Doch diese fünf Minuten entscheiden mit darüber, wie es in den nächsten sechs Jahren in unserer Stadt weitergeht. Wie gelingt es, das Kultur-, Freizeit- oder auch Sportangebote zu stärken? Wie entwickelt sich Nord? Welche Veränderung bringt die Digitalisierung? Wie sieht unser Weg zu einer klimaneutralen Stadt aus?  Was wird wie getan, um Arbeitsplätze zu schaffen oder zu halten? Dies sind nur einige der vielen, vielen Fragen, die vor Ort aktuell bewegt werden. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Gehen Sie am 24. Oktober wählen. Zusätzlich gibt es natürlich die Möglichkeit der Briefwahl. Mit der Wahl machen Sie auch deutlich, dass Ihnen Ihr Glückstadt nicht egal ist. Sie gehen wählen, weil es Ihre Stadt ist, weil es unsere Stadt ist! Selbstverständlich!

Was keinesfalls selbstverständlich ist, ist der Mut, aktuell eine riesige Party unter Corona-Bedingungen auf die Beine stellen. Chapeau! an die Bar 63, die anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens auf eigenes Risiko auf den Markt einlud. Und der Mut wurde belohnt. Es war spürbar, wie schön es ist, mal wieder (fast) unbefangen in der Gruppe beieinander zu stehen, zu reden und zu tanzen. Wir alle haben Nachholbedarf. So stand die 3G-Regel an diesem Wochenende nicht nur für geimpft, genesen, getestet, sondern auch für getrunken, gefeiert und gegessen!

Und trotzdem: Die bestehenden Corona-Regelungen sind selbstverständlich uneingeschränkt ernst zu nehmen - auch wenn`s zunehmend schwerer fällt.

Ihre

Manja Biel